Sie möchten sich ein Hochbeet in den Garten, auf den Balkon oder sogar ins Gartenhaus stellen? Ob Tischbeet, Pyramidenbeet oder Kistenbeet: Bei unseren ausgefallen Hochbeet-Ideen ist sicherlich die passende Form für Sie dabei.

Das Tischbeet

Sie besitzen eines unserer Hochbeete oder haben sogar schon ein Hochbeet selber gebaut (wie das geht, verraten wir Ihnen übrigens in diesem Artikel), doch Sie können nicht genug kriegen vom Gärtnern in der Höhe? Dann können Sie Ihre Hochbeet-Familie mit einem Tischbeet auf ausgefallene Art erweitern. Diese Beet-Art eignet sich auch für alle, die schnell ein Hochbeet bauen möchten und wenig Platz im Garten, auf der Terrasse oder im Gartenhaus haben.

Auf einem Tischbeet können Sie auch kleine Topfpflanzen platzieren.

Auf einem Tischbeet können Sie auch kleine Topfpflanzen platzieren.

Eine gute Bauanleitung für ein Tischbeet haben wir hier (allerdings auf Englisch) gefunden.

Das brauchen Sie:

  • Vier Holzbretter für die Wände (die Größe richtet sich danach, wie groß Ihr Tischbeet sein soll, achten Sie jedoch darauf, dass die gegenüberliegenden Bretter gleichlang und -breit sind)
  • Vier Holzsäulen für die Tischbeine
  • Ein Maschensieb für den Boden
  • Schutzvlies für den Boden (z.B. EPDM-Folie)
  • Bolzen, um die Tischbeine anzubringen
  • Schrauben
Hochbeet Tischbeet

Mit Tischbeeten fällt die Ernte nicht nur üppig aus, sie sind auch ein echter Hingucker im Garten.

Der Aufbau:

  • Sägen Sie die Bretter für die Seiten und den Boden zurecht.
  • Sägen Sie ebenfalls die Tischbeine zurecht.
  • Schrauben Sie die Seite aneinander.
  • Befestigen Sie die Beine an jeder Ecke mit den Bolzen.
  • Schneiden Sie das Maschensieb auf die richtige Größe zurecht und befestigen Sie es am Boden der Kiste, indem Sie es anschrauben.
  • Legen Sie das Schutzvlies auf das Maschensieb.

Jetzt fehlen nur noch Kompost-Erde und passende Pflanzen – fertig ist Ihr Tischbeet.

 Upcycling-Tischbeet

Sie können Ihr Tischbeet auch aus alten Paletten bauen, wie diese Video-Anleitung zeigt:

Barrierefrei Gärtnern: Tischbeet in Kistenform

Tischbeete eignen sich auch besonders gut für alle Gärtner, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, da der Rollstuhl gut unter dem Beet platziert werden kann:

Den Bauplan für das Tischbeet in Kistenform finden Sie (allerdings auf Englisch) hier. Die Höhe des Beets lässt sich natürlich individuell auf die Größe des Gärtners anpassen, so dass komfortabel gesät und geerntet werden kann.

Unser Tipp: Natürlich können Sie auch einen alten ausrangierten Tisch nutzen, der eine Vertiefung hat. Achten sie jedoch darauf, dass das Holz hochwertig ist und nicht leicht verrottet. Das Tischbeet können Sie dann auch in ein Gartenhaus stellen und dort Pflanzen vorziehen, die besonders kälteempfindlich sind. Mehr zum Bepflanzen und der Pflege eines Hochbeets plus praktische Pflanzkalender haben wir für Sie bereits in diesem Artikel zusammengetragen.

Das Kistenbeet

Bellas Kisten-Hochbeet: idealer Platz für einen kleinen Kräuergarten.

Bellas Kisten-Hochbeet: idealer Platz für einen kleinen Kräuergarten.

Das Hochbeet als Dekoration: Das geht mit der DIY-Idee von Bloggerin Bella. Sie brauchen

  • Vier Holzbretter für die Seiten
  • Ein großes Holzbrett für den Boden.
  • Das Ganze wird fest aneinander geschraubt – schon sind die Kistenbeete fertig.

Besonders außergewöhnlich und schön werden die Beete, wenn Sie noch Knöpfe oder Schlüssellöcher anbringen, wie es Bella bei ihren Kisten vorgemacht hat.

Die Kiste ist fertig, jetzt fehlen nur noch die Pflanzen.

Die Kiste ist fertig, jetzt fehlen nur noch die Pflanzen.

So wird aus einfachen Kisten ganz schnell ein Schubladen-Beet. Natürlich können Sie dazu auch alte Schubladen hernehmen und diese bepflanzen. Übereinander gestapelt erhalten Sie dann ein Schubladen-Hochbeet, das sehr gut auf die Terrasse oder in den Vorgarten passt und ein richtiger Hingucker ist.

Clever übereinander gestapelt: ein echter Hochbeet-Hingucker für die Terrasse oder den Vorgarten.

Clever übereinander gestapelt: ein echter Hochbeet-Hingucker für die Terrasse oder den Vorgarten.

Bella hat Ihr Kisten-Hochbeet übrigens mit Kräutern bepflanzt, die auch schon wunderbar gewachsen sind:

Bellas Kräuter fühlen sich auch nach ein paar Monaten noch wohl und wuchern kräftig.

Bellas Kräuter fühlen sich auch nach ein paar Monaten noch wohl und wuchern kräftig.

Noch mehr Bilder vom Kisten-Beet finden Sie auf Bellas Blog. Auf ihren „Herzenssachen“ berichtet die Hobby-Gärtnerin nicht nur über ihre DIY-Deko-Ideen für draußen und drinnen, sondern zeigt auch immer wieder tolle Bilder von ihrem kleinen Garten-Paradies. Ein Besuch lohnt sich. Und wir bedanken uns ganz herzlich bei Bella für die Bilder ihres Schubladen-Beets!

Das Pyramidenbeet

Sie wollen eine Pyramide im eigenen Garten haben? Das geht mit ein paar Pflanzen und der richtigen Bauanleitung ganz einfach, wie dieses Video zeigt:

Aus Holzbrettern wird eine Pflanzenpyramide gebaut, über der sich ein Pyramiden-Gestell aus Kupferrohr befindet.

Uns so geht’s:

  • Stellen Sie eine Pyramide aus Kupferrohr auf.
  • Häufen Sie unter der Pyramide mehrere Kubikmeter Kompost-Erde auf.
  • Sägen Sie die Holzbretter zu, so dass vier Rahmen in unterschiedlicher Größe entstehen.
  • Platzieren Sie den größten Rahmen auf dem Boden.
  • Ziehen Sie die Erde glatt und treten Sie sie fest.
  • Lassen Sie am Rand der ersten und zweiten Stufe mindestens 20 Zentimeter Platz, um Gemüse und Obst anzupflanzen.
  • Schütten Sie nochmals Erde auf und ziehen Sie diese glatt und platzieren sie den zweitgrößten Rahmen auf der Erde.
  • Wiederholen Sie den Vorgang für die letzte Stufe.

Die Maße der fertigen Pyramide:

  • Grundfläche 2×2 Meter
  • Höhe: 1.3 Meter
  • Stufenhöhe: 40 Zentimeter

Eine detaillierte Bauanleitung finden Sie hier. Die Pyramide ist nicht nur schön anzusehen, sondern bietet auch viel Platz für den Anbau von Gemüse und Obst, denn selbst eine kleine Pyramide von nur 3×3 Metern bietet eine Gesamtfläche von 25 m² für den Anbau.

Auf die verschiedenen Stufen können Sie unterschiedliche Arten an Obst,Gemüse oder Kräutern pflanzen, wobei rankende Gemüsesorten sich besonders gut für die erste Stufe eignen. So können Zucchini und Co. gut nach außen ranken und die Pyramide bedecken, wie Sie hier sehen können:

Ausgefallene Hochbeete: Inspirationen

Wenn Sie nach diesem Artikel noch mehr Inspirationen für Ihr ausgefallenes Hochbeet suchen: Auf unserer Pinterest-Pinnwand finden Sie weitere tolle Ideen für den Hochbeet-Bau.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbauen der Hochbeet-Ideen und drücken die Daumen für eine erfolgreiche erste Ernte!

Titelbild: ©bellasherzenssachen.blogspot.de, Bild 2: ©Steve Daniels/Creative Commons Licence, Bild 3: © istock.com/ © fotolinchen, Bild 4-7: ©bellasherzenssachen.blogspot.de