Carport Kosten: Was kostet ein Carport?

Carport

Sie möchten einen Carport kaufen und fragen sich: Was kostet ein Carport? Dann ist dieser Artikel für Sie geschrieben! Wir liefern Ihnen hier einen Überblick über gängige Carport-Typen und nennen Ihnen die zughörigen Carport-Preise. So können Sie sich vorab einen Überblick über die Carport-Kosten verschaffen, mit denen Sie für Kauf und Aufbau des Carports rechnen müssen.

Den Unterschied zwischen Carport und Garage erklären wir Ihnen in unserem Beitrag „Garage oder Carport – was ist besser? Diese vier Fragen helfen Ihnen bei der Entscheidung“ ausführlich. Deshalb an dieser Stelle nur ganz kurz: Das Carport schützt Ihr Fahrzeug – ganz gleich, ob zwei-, drei- oder vierrädrig – vor Sonne, Wind und Niederschlag. Es ist die leichte Alternative zu einer Garage, wobei sich das Attribut „leicht“ im Vergleich zur massiv gebauten Garage sowohl der „leichteren“ Konstruktion als auch dem entsprechend „leichteren“ Preis des Carports zuschreiben lässt.

Doch das Angebot an Carports auf dem Markt ist inzwischen sehr vielfältig und vielzählig, so dass Sie auf der Suche nach dem passenden Unterstand für Ihr Auto schnell den Überblick verlieren können. Wir haben diese Kaufberatung geschrieben, damit Sie sich vor dem Kauf über die Carport-Kosten informieren können, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Dazu stellen wir Ihnen im Folgenden gängige Carport-Typen und ihre Preise vor. Sie erfahren zuerst, welche Faktoren den Carport-Preis wie beeinflussen.

Carport Kosten: Diese Faktoren beeinflussen den Carport-Preis

Der Preis eines Carports wird von den folgenden Faktoren maßgeblich mitbestimmt:

  • Baumaterial: Die meisten Carports bestehen aus Fertigbauteilen. Diese sind üblicherweise aus den Werkstoffen Holz, Aluminium und Leichtbeton gemacht. Bauteile aus korrosionsgeschütztem Edelstahl sind in der Regel individuell gefertigt. Grundsätzlich gilt: Je hochwertiger das Baumaterial ist, desto höher ist sein Preis. Einfache Holz-, Alu- und Leichtbeton-Bauteile sind preiswerter zu haben als solche aus hochwertigem Holz und rostfreiem Edelstahl. Und Fertigbauteile, die in größeren Stückzahlen maschinell vorgefertigt werden, sind günstiger als handgemachte Unikate.
  • Maße/Größe: Je größer ein Carport ist, desto mehr Baumaterial ist dafür nötig. Unterschieden wird meist in Einfach-Carports mit Platz für ein Kfz und Doppel-Carports mit Stellplatz für zwei Kfz.

Doppelcarport

  • Konstruktionsweise: Je nach Typ besitzt ein Carport zwei bis vier tragende Pfosten, die jeweils auf einem Fundament fußen (Kostenpunkt: etwa 300 Euro). Für den Bodenbelag müssen sie mit 80 bis 250 Euro pro Quadratmeter rechnen. Hinzu kommen entweder keine Seitenwände (offen), eine bis drei Seitenwände (teilweise offen) oder vier Seitenwände (komplett geschlossen). Außerdem unterscheidet man frei stehende oder an die Haus-, Gartenhaus- oder Garagenwand angelehnte Carport-Konstruktionen, wobei bei Anlehnmodellen Baumaterial wegfällt. Die Dachform kann einfach wie bei einem Flach- oder Pultdach oder komplexer wie bei einem Giebeldach oder Walmdach ausfallen.
  • Bausatz oder Bau aus Einzelteilen nach freier Planung: Ein Bausatz, bestehend aus aufeinander abgestimmten Komponenten, liegt preislich in der Regel unter der Variante, dass ein Carport aus frei geplanten und gekauften Einzelbauteilen errichtet wird.

Carport Glühbirne

  • Carport-Beleuchtung: Fürs sichere Parken Ihres Fahrzeugs unter dem Carportdach ist eine optimale Beleuchtung mit Leuchtmitteln nötig, die den Anforderungen an den Außeneinsatz gerecht werden – und entsprechend mehr kosten als Standardleuchtmittel. Lesen Sie dazu auch unseren technischen Ratgeber „Carport Beleuchtung“.
  • Aufbau in Eigenleistung oder von Profihand: Mit ein wenig handwerklichem Geschick und fleißigen Helfern ist ein insbesondere Bausatz-Carport in DIY-Eigenleistung schnell errichtet. Die Kosten für den Aufbau können Sie sich so sparen. Allerdings sollten Sie auch beim Aufbau in Eigenleistung einen Experten hinzuziehen, der Ihre Konstruktion auf Statik prüft. Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag "Windlast Carport: Warum Sie wissen sollten, in welcher Windlastzone Ihr Carport steht".

Aufbau Solardach Carport

  • Extras: Alles, was in Größe, Form, Funktion und Material vom konstruktiven Standard abweicht, ist ein Extra, das auch extra Kosten verursacht. So hat beispielsweise ein Solardach auf dem Carport zwar seinen Preis, dafür tanken Sie anschließend Sonnenenergie, die die Sonne gratis anliefert und sparen Stromkosten für Ihr Elektroauto.

Überblick über gängige Carports und Carport Kosten – unterteilt nach:

Carport-Typ

Zunächst liefern wir Ihnen den Überblick über gängige Carports und nennen Ihnen deren Preise. 

Einzelcarport

Preis für freistehendes Einfach-Carport

Einfach-Carports (auch Einzelcarports genannt) in zudem einfacher Konstruktionsweise und aus dem preiswerten Baustoff Holz, die einem einzelnen Kfz Unterstand bieten, gibt es bereits zu Preisen deutlich unter 500 Euro zu kaufen. Je aufwendiger die Konstruktion ist, desto höher ist allerdings der Carport-Preis, so dass Sie auch Einfach-Carports aus Holz für ein Vielfaches dessen kaufen können.

Doppelcarport
Carports aus Aluminium sind sehr stabil und robust, ohne dabei zu massiv zu wirken. Hier unser Ximax-Carport Portoforte.

Preis für freistehendes Doppelcarport

Ein Doppelcarport bietet doppelten Platz und kostet entsprechend mehr als ein Einzelcarport. Während ganz einfache Holz-Doppelcarports schon für unter 1.000 Euro zu haben sind, kosten Mittelklasse-Modelle meist zwischen 2.000 und 5.000 Euro und sehr aufwendig gestaltete Doppelcarports bis zu 15.000 Euro.

Anlehncarport

Preis für Anlehn-Carport

Ein Anlehn-Carport lehnt sich buchstäblich an die Wand Ihres Wohn- oder Gartenhauses, Schuppens oder Ihrer massiven Garage an. Sie brauchen dafür statt der üblichen Zahl Grundpfeiler nur die Hälfte derer - und sparen so Baumaterial und daraus resultierende Kosten. Einfache Anlehncarports wie das Modell „Karibu Eco 2“ aus Holz finden Sie in unserem Online-Shop ab 700 Euro. 

Garage mit Carport

Preis für Garage-Carport-Kombi

Bewährt haben sich auch Kombinationen aus Garage und Carport – meist in der Variante Holzgarage mit Carport (mit Platz für ein oder zwei Kfz). Wobei auch hier in Einfachgaragen mit Platz für ein Kfz und Doppelgaragen mit Platz für zwei Kfz unterscheiden wird. Bei uns im Online-Shop bieten wir Ihnen solche Holzgarage-Carport-Kombis zu Carport-Preisen ab knapp unter 4.000 Euro an.

Carport-Material

Wie bereits geschrieben liegen die Carport-Preise für Carports aus dem Baustoff Holz in der Regel unter den Preisen für Aluminium-Carports und Edelstahl-Carports. Rechnen Sie bei Carports

  • aus Holz mit Carport-Preisen zwischen 350 und 7.500 Euro
  • und aus Aluminium mit Carport-Preisen zwischen 1.000 und 6.000 Euro.

Carport Preis: Modelle von der Stange vs. individuelle Einzelanfertigungen

Die bislang hier von uns genannten Carport-Preise beziehen sich auf Fertigbau-Carports, also Produkte von der Stange. Wollen Sie ein individuell gebautes Carport, zum Beispiel, weil dieses zum Stil Ihres Wohnhauses passen soll, müssen Sie in der Regel deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen. Die entsprechenden Carport-Preise hängen dann vom Material, der Konstruktion und Größe ebenso ab wie von den Kosten, die Ihnen der ausführende Handwerker für seine Arbeit berechnet. Da sich insbesondere die Handwerkerkosten regional deutlich unterscheiden, können wir Ihnen hier keine konkreten Preise für Carports in Maßanfertigung nennen.

Weitere Kosten für den Bau eines Carports

Der Kaufpreis des Carports ist nicht der einzige Kostenpunkt, der auf Ihrer Rechnung zu Buche schlägt. Sie müssen auch die „Nebenkosten“ berechnen, die der Bau verursacht. Dazu gehören:

  • die Kosten für die Vorbereitung des Baugrunds, also das Auskoffern und Verdichten desselben.
  • die eventuell anfallenden Kosten für das Entsorgen des ausgehobenen Erdmaterials.
  • Auch das Fundament hat seinen Preis. Ein sogenanntes Punktfundament für Aluträger kostet um die 300 Euro.
  • Je nach lokalen Vorschriften und Größe Ihres Carports ist dafür eine Baugenehmigung erforderlich. Die bekommen Sie gegen eine amtliche Gebühr, die bundesweit variiert. Lesen Sie dazu auch unbedingt unseren Magazinbeitrag „Carport: Baugenehmigung und Aufbau – Darauf müssen Sie achten“.

Carport Kosten in Österreich

Die Kosten für Carports in Österreich liegen in den zuvor für Deutschland genannten Preisspannen.

Carport Kosten in der Schweiz

Die Kosten für Carports in der Schweiz liegen in den zuvor für Deutschland genannten Preisspannen.

Sie suchen weitere Inspiration rund um Carports? Dann sehen Sie sich doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte um. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

***

Artikelbild: ©GartenHaus GmbH
Beitragsbilder: ©GartenHaus GmbH; ©iStock/trainman111; ©iStock/lisafx; ©GartenHaus GmbH; ©GartenHaus GmbH; ©GartenHaus; GmbH; ©GartenHaus GmbH