Terrassenüberdachung abdichten: Weg mit dem Leck!

Hurra! Die Freiluftsaison ist da. Sie haben Ihre Terrasse nach dem Winter wieder auf Vordermann gebracht und genießen die ersten warmen Stunden in Ihrem Outdoor-Wohnzimmer. Den plötzlich einsetzenden Regenschauer fürchten Sie nicht – schließlich sitzen Sie unter der Terrassenüberdachung trocken. Und während Sie so in den Regen schauen, sich daran erfreuen, wie er dem frischen Gartengrün zu noch mehr Glanz verhilft, hören Sie es: Neben dem gleichmäßig aufs Dach fallenden Regen ist da noch ein anderes Tropfen. Kräftiger. Viel dichter an Ihrem Ohr. Schlimmes ahnend schauen Sie nach oben und Platsch! landet ein dicker Wassertropfen auf Ihrem Gesicht. Platsch! Noch einer! Die Terrassenüberdachung ist undicht! Doch keine Sorge! Wie Sie Ihre Terrassenüberdachung abdichten, erklären wir Ihnen hier.

Sie haben eine undichte Terrassenüberdachung? Dann gehen Sie der Undichtheit (dem Leck) möglichst schnell nach und finden Sie deren (dessen) Ursache heraus! Denn nur mit diesem Wissen lässt sich die Terrassenüberdachung abdichten. Wichtig: Nicht immer ist die Überdachung an der Stelle undicht, von wo aus Wasser auf die Terrasse heruntertropft. Schließlich sucht Wasser sich mitunter seinen eigenen Weg.

Undichte Terrassenüberdachung: So finden Sie die undichte Stelle!

Es regnet gerade? Dann hilft Ihnen das Regenwetter bei der Ursachenforschung. Verfolgen Sie den Weg des unerwünschten Wassers unter der Terrassenüberdachung zurück bis zu seiner "Quelle": der undichten Stelle beziehungsweise dem Leck in der Überdachung. Fällt gerade kein Regen vom Himmel, können Sie auch improvisieren: Spritzen Sie Wasser mit einem Schlauch aufs Terrassendach und prüfen Sie, wo es dabei durchtropft.

Typische Undichten bei Terrassenüberdachung

Aufgrund der typischen Bauweise einer Terrassenüberdachung ergeben sich typische Undichten:

  • Bei an Gebäuden montierten Terrassenüberdachungen erweisen sich die Anschlussstellen an die Hauswand oft als undicht.

  • Bei Terrassenüberdachungen mit Eindeckungen aus Glas, Acrylglas oder Polycarbonat (Verglasung) findet man häufig Undichtheiten infolge von Sprüngen und Einschlägen (nach Hagelschlag) in den Scheiben oder Undichtheiten im Bereich der Verlegeprofile für die Scheiben.

  • Bei Terrassenüberdachungen mit anderen Eindeckungen entstehen häufig Undichten infolge gewellter Eindeckung, sichtbarer Blasen, Risse oder offener Überlappung von ursprünglich fest verklebten Bahnen der Dacheindeckung auf. Oder es gibt beschädigte Dachpfannen.

  • Auch ein dauerhaft beschädigtes oder infolge hohen Schmutzaufkommens (hier vor allem: Laub) verstopftes Entwässerungssystem kann zu Undichtheiten führen.

Unser Tipp: Finden Sie trotz gründlicher Suche keine Ursache für Ihre undichte Terrassenüberdachung, holen Sie sich am besten einen Fachmann hinzu, der mit erfahrenem Expertenauge auch nicht offensichtliche Undichten am Terrassendach aufdeckt. Dieser kann Sie dann auch gleich ausführlich zum Terrassenüberdachung abdichten beraten.

Undichte Terrassenüberdachung selber abdichten oder vom Profi machen lassen?

Je nach Ursache der undichten Terrassenüberdachung können Sie die Undichte in Eigenleistung abdichten oder diesen Job einem erfahrenen Fachhandwerker überlassen. Als Faustregel können Sie sich merken, dass Sie kleinere, offensichtliche Terrassendachschäden oft selbst ausbessern können, wenn Sie sicher und leicht an die Schadstelle herankommen. Andernfalls sollten Sie den Profi ranlassen.

Terrassenüberdachung abdichten: So gehen Sie bei kleineren Schäden am besten vor!

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen für typische Undichten an der Terrassenüberdachung, wie Sie diese abdichten können. Los geht’s mit Schäden an Acrylglasscheiben.

Undichte Acryl-Terrassenüberdachung abdichten

Acrylglas beziehungsweise Plexiglas ist als Terrassenüberdachungsmaterial deshalb so beliebt, weil es eine hohe Lichtechtheit mitbringt, die der von Glas sehr nahe kommt. Außerdem ist eine Acrylglas-Terrassenüberdachung UV-Licht-beständig und ziemlich wetterfest. Wegen seiner thermoplastischen Eigenschaft lässt sich Acrylglas unter Hitze verformen. Das können Sie sich fürs Abdichten gut zunutze machen: Schadhafte Platten lassen sich mit einem Heißluftföhn nicht nur kurz erwärmen und umformen, sondern auch tempern (langzeitig erwärmen). Sie können die Acrylglasscheiben zudem auf den Punkt schweißen und kleben. Damit haben Sie verschiedene Reparaturmöglichkeiten, um Risse, Kratzer und Einschlaglöcher in den Scheiben auszubessern. Im Fachhandel können Sie darüber hinaus auch flüssiges Acryl kaufen und die schadhaften Stellen damit auffüllen.

Undichten Wandabschluss der Terrassenüberdachung abdichten

Bauphysikalisch betrachtet, birgt der Wandanschluss der Terrassenüberdachung am Haus große Risiken, undicht zu werden. Über die Befestigung könnte eindringende Feuchtigkeit nicht nur der Konstruktion der Terrassenüberdachung schaden, sondern schlimmstenfalls auch dem Gebäude. Deshalb sollten Sie den Wandabschluss der Terrassenüberdachung regelmäßig inspizieren, um eventuelle Undichten möglichst frühzeitig zu erkennen und den Schaden in Grenzen zu halten. Bei der Gestaltung eines dichten Wandanschlusses hilft Ihnen zum Beispiel ein Alu-Profilblech in spezieller Form. Es liegt auf der Terrassenüberdachung auf und leitet den Regen entsprechend ab. Auch Silikon sorgt an dieser Stelle für Dichtheit. Bemerken Sie beim Wandanschluss Undichten, sollten Sie das alte Wandanschlussprofil abbauen und gegen ein neues tauschen. Auch die Silikonabdichtung ist dann gründlich zu erneuern.

6 bewährte Tipps zum Terrassenüberdachung abdichten

  1. Suchen Sie sich zum Abdichten der Terrassenüberdachung wenn möglich einen trockenen, frostfreien Tag aus.

  2. Damit Feuchtigkeit gar nicht erst tiefer in die Konstruktion der Terrassenüberdachung vordringen kann, ist es sinnvoll, eine undichte Terrassenüberdachung von oben abzudichten.

  3. Im Fachhandel können Sie Silikon oder speziellen Fensterkitt kaufen, um die undichten Stellen an der Terrassenüberdachung auszubessern. Gehen Sie dabei stets wie vom Hersteller des verwendeten Produkts zum Terrassenüberdachung abdichten angegeben vor.

  4. Gibt es an Ihrer Terrassenüberdachung eiserne Bauteile? Dann prüfen Sie diese unbedingt regelmäßig und tauschen Sie diese aus, sobald sich Rost ansetzt. Greifen Sie zum Ersetzen rostiger Bauteile am besten zu Varianten aus rostfreiem Aluminium, feuerverzinktem Stahl oder Edelstahl.

  5. Zeigen sich im Lack auf den Aluminiumträgern der Terrassenüberdachung Kratzer? Dann bessern Sie diese schnellstmöglich aus! Im Handel gibt es dafür farblich passende Reparatursets.

  6. Hölzerne Träger bewahren Sie mit einem entsprechenden Holzschutz vor Feuchtigkeitsschäden, den Sie regelmäßig auftragen. Sind bereits Holzteile schadhaft, kommt es darauf an, ob die Statik bereits in Mitleidenschaft gezogen wurde oder nicht. Morsches Holz muss ausgetauscht werden. Das lassen Sie am besten von einem Fachmann prüfen und schlimmstenfalls auch fachmännisch reparieren.

Zu spät fürs Terrassenüberdachung abdichten? Das können Sie tun!

Lässt sich die Eindeckung der Terrassenüberdachung nicht mehr abdichten oder stünde der Aufwand (Arbeit und Kosten) dafür in keinem gesunden Verhältnis zu einer Neuanschaffung, dann können Sie die alte gegen eine neue Eindeckung tauschen. Solange das Tragwerk hält, was es halten soll, kann es stehen bleiben. Zum Eindecken gibt es Bausätze in unterschiedlichen Ausführungen. Sie können sogar ein Solardach als Terrassenüberdachung installieren. Geschickte Heimwerker können sich auch gleich eine ganz neue Terrassenüberdachung aufbauen. Das bringt den Vorteil, dass Sie diese nach eigenen Vorstellungen passgenau gestalten können. Was dabei zu beachten ist, erklären wir Ihnen in unserem Beitrag „Terrassenüberdachung selber bauen: Das müssen Sie wissen!“ Soll Ihre Terrassenüberdachung unter einem Balkon befestigt werden, schauen Sie gerne in diesen Ratgeber hinein!

Steht der Kauf einer neuen Terrassenüberdachung auf dem Plan, lohnt sich der Blick in unseren Onlineshop, wo Sie viele Modelle für jeden Geschmack und jedes Budget finden, zum Beispiel die Terrassenüberdachung Terri Serie-3.

Noch mehr Inspiration finden Sie auf unserem Pinterest-Kanal. Dort haben wir Ihnen viele schöne Boards rund um Haus und Garten für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©Gartenhaus GmbH/Kundenprojekt Artikelbilder: Bild 1 und 2: ©GartenHaus GmbH, Bild 3: ©iStock/spyderskidoo; Bild 4: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt; Bild 5: ©GartenHaus GmbH