✓ Telefonische Fachberatung
✓ Viele Modelle auf Maß möglich
✓ Online Ratgeber

Unsere Services

✓ Telefonische Fachberatung
✓ Viele Modelle auf Maß möglich
✓ Online Ratgeber

Unsere Services

øKundenbewertung 5 / 5 (15)

Terrassenüberdachung in Premium Qualität

Für jede Terrasse die richtige Größe – bei der GartenHaus GmbH finden Sie die passende Terrassenüberdachung. In unserem vielfach prämierten Onlineshop können Sie aus dem größten Angebot Europas wählen. Profitieren Sie von der Erfahrung unseres Fachpersonals und vergrößern Sie Ihren Wohnraum mit einer Überdachung für die Terrasse, die zu Ihren Wünschen passt: von schlicht und modern bis überwachsen und urig. Wir unterstützen Sie bei der Suche.

Vorteile eines Terrassendachs

Eine Terrassenüberdachung schützt Sie nicht nur vor Regen und Schnee, sondern auch vor zu viel Sonne. So genießen Sie bei jedem Wetter frische Luft und den freien Blick auf Ihren Garten und Sie müssen Ihre Terrassenmöbel nicht beim ersten Tropfen in Sicherheit bringen.

Mit einer überdachten Terrasse schaffen Sie außerdem Privatsphäre für Ihre gemütliche Gartenecke. Ob Grillparty, Mittagsschläfchen oder romantisches Dinner: Ihre Terrasse wirkt mit Überdachung wie ein zweites Wohnzimmer.

Häufige Fragen zur Terrassenüberdachung

Informieren Sie sich über Baugenehmigung, Witterungsbeständigkeit und Pflegetipps für überdachte Terrassen. Wir klären die wichtigsten Fragen rund um das Thema Überdachung für Terrassen.

Welche Terrassenüberdachungen gibt es?

Sie können wählen, ob Sie eine an der Wand befestigte oder freistehende Terrassenüberdachung bevorzugen. Außerdem entscheiden Sie über die Größe, Dachform, Materialart und Lichtdurchlässigkeit.

Ist Ihre Terrassenüberdachung wandmontiert und lehnt an ein Gebäude, werden eher flache oder geneigte Überdachungen verbaut. Haben Sie eine freistehende Terrassenüberdachung, sind spitz- oder pyramidenförmige Dächer ebenfalls hervorragend geeignet.

Je nach Bedarf bieten wir Ihnen vorgefertigte Größen oder eine Überdachung für die Terrasse nach Maß. Verwenden Sie unseren Terrassendach-Konfigurator, der Ihnen in wenigen Schritten dabei hilft, Ihr Wunschmaß in die Tat umzusetzen. Um Ihre überdachte Terrasse etwas persönlicher zu gestalten, erhalten Sie bei uns Zubehör wie Sonnensegel oder Glasschiebewände.

Braucht man eine Baugenehmigung für ein Terrassendach?

Wenn Sie ein Sonnensegel oder eine Markise anbringen möchten, benötigen Sie lediglich die Genehmigung der Miteigentümer.

Planen Sie dagegen den Bau einer festen Überdachung für Ihre Terrasse, handelt es sich um eine Umbau- oder Ausbaumaßnahme an einem bestehenden Gebäude. Hier kommt es auf die Größe an, ob eine Baugenehmigung notwendig ist oder nicht. Außerdem müssen Sie den Mindestabstand zum Nachbargrundstück einhalten oder eine Genehmigung der Nachbarn einholen. Das Gleiche gilt für freistehende Terrassenüberdachungen im Garten.

Informieren Sie sich über die räumlichen Freibeträge in Ihrem Bundesland und fragen Sie gegebenenfalls bei Ihrem örtlichen Bauamt nach. Wichtige Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema Baugenehmigung für Terrassenüberdachungen.

Welches Dachmaterial bietet den besten Sonnenschutz?

Wenn Sie das Dachmaterial aussuchen, müssen Sie zwischen lichtundurchlässigen Materialien, wie beispielsweise Holz, Schiefer, Aluminium oder Beton, und lichtdurchlässigen Materialien wählen. Dazu zählen für überdachte Terrassen Glas und vor allem Kunststoffe, wie Acrylglas oder Polycarbonat.

Lichtundurchlässige Materialien bieten vollkommenen Sonnenschutz, es gelangt aber nur wenig Tageslicht auf die Terrasse und in das angrenzende Zimmer. Dafür lässt sich das Dach anderweitig nutzen, beispielsweise zur Dachbepflanzung oder als Energiegewinnungsfläche für Solarmodule.

Wenn Sie sich mehr direktes Licht auf der Terrasse wünschen, sollten Sie lichtdurchlässige Materialien wählen, die in allen Varianten von klar über milchig bis getönt erhältlich sind und auch vor UV-Strahlen schützen können. Glas- und Kunststoffdächer heizen sich leicht auf, aber mit der richtigen Isolierung, einer Markise oder zusätzlichen Stoffrollos können Sie sich Sonnenschutz verschaffen und Licht und Schatten nach Bedarf regeln. In unserem Ratgeber haben wir die Vor- und Nachteile lichtdurchlässiger Dächer für Sie aufgeschlüsselt.

Welche Materialien sind besonders witterungsbeständig?

Hitze, Kälte, Nässe, Hagel, Wind und Gewicht: eine Terrassenüberdachung muss einiges aushalten. Damit Sie lange Freude an Ihrer Überdachung haben, sollten Sie sich im Vorfeld über passende Materialien und dazugehörige Pflegehinweise informieren.

Holzkonstruktionen sind in der Regel aufwendiger zu pflegen, während Modelle aus Aluminium witterungsbeständiger, aber auch etwas teurer sind. Beide sind sehr stabile Optionen und können durch die Dachform und / oder Seitenwände zusätzlich geschützt werden. In unserem Shop bieten wir Ihnen Terrassenüberdachungen aus verschiedenen Holz-Sorten an. Genauso können Sie auch bei Terrassendächern aus Alu zwischen verschiedenen Stilen wählen.

Bei der Planung des Daches sollten Sie daran denken, dass Ihre Konstruktion das Gewicht der Dachplatten tragen muss. Der Boden, auf dem Ihre Terrasse steht, muss also entsprechend stabil sein. Außerdem muss das Dach Blätter, Äste und Hagel beziehungsweise Schneelasten möglichst spurlos, das heißt ohne Kratzer oder Sprünge, überstehen. Polycarbonat ist beispielsweise besonders bruchsicher und kratzfest.

Können Terrassenüberdachungen selbst aufgebaut und montiert werden?

Bei Ihrer Überdachung für die Terrasse sollten Sie kein Sicherheitsrisiko eingehen. Beauftragen Sie einen Bauingenieur oder Architekten, der Ihnen die Statik berechnet oder entscheiden Sie sich für einen fertigen Bausatz. In dem Fall garantiert der Hersteller für statisch geprüfte Bauteile.

Dann steht Ihrem Heimwerker-Projekt aber nichts mehr im Wege. Mit unserem Do-it-yourself-Video und dem richtigen Werkzeug kann die Montage losgehen. Am besten Sie bauen Ihre Terrassenüberdachung im Team. So lassen sich auch schwere Bauteile leicht befestigen und Sie können die Über-Kopf-Arbeiten besser ausführen.

Welcher Pflege- und Wartungsaufwand entsteht bei einer Terrassenüberdachung?

Der Pflege- und Wartungsaufwand hängt von den verwendeten Materialien ab und inwiefern Ihre überdachte Terrasse Wettereinflüssen ausgesetzt ist, ob sie also auf der Wetterseite oder geschützt steht. Holz zum Beispiel sollte in jedem Fall einmal jährlich geölt und lasiert werden.

Unabhängig davon sollten Sie jede Terrassenüberdachung regelmäßig reinigen, das heißt die Unterkonstruktion und vor allem das Dach. Verwenden Sie bei empfindlichen Materialien viel Wasser, damit die Schmutzpartikel keine unschönen Kratzer hinterlassen und wenden Sie höchstens ein mildes Putzmittel an. Je nach Entwässerungssystem belastet das Wasser sonst Ihren Garten. Mit einer Teleskopstange kommen Sie auch an weiter entfernte Ecken heran. Zum Schluss können Sie das Dach trocken abziehen oder einen weichen Lappen verwenden.

Überprüfen Sie außerdem die Regenrinne und das Abflussrohr. Damit keine Überschwemmung oder unangenehmer Geruch entsteht, achten Sie darauf, dass das Wasser gut abfließen kann und keine Verstopfungen vorliegen. Informieren Sie sich, worauf es bei der Entwässerung ankommt.

Mehr zu Terrassenüberdachungen

Eine Terrassenüberdachung wirkt an jedem Haus anders. Damit die Überdachung zu Ihrer Terrasse und Ihrem Stil passt, wählen Sie bei den Filtereinstellungen in der linken Spalte Ihr Wunschmaterial aus. Finden Sie einen passenden Bausatz für Ihre Terrasse und schauen Sie auch gerne in unserem Terrassenüberdachung-SALE vorbei. Vielleicht ist Ihre Traumüberdachung dabei.

Für alle weiteren Fragen zum Thema Überdachung für Terrassen fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne von Montag bis einschließlich Sonntag. Sie erreichen unser fachkundiges Team telefonisch unter 0662 268306 oder über unser Kontaktformular.