Terrassendach Beleuchtung: Das sind Ihre Möglichkeiten!

Unter einem Terrassendach sitzen Sie geschützt vor Niederschlägen. Von ersten milden Frühlingstagen bis in den Spätsommer hinein wird Ihre Terrasse Ihnen zum Wohnzimmer im Freien. Wenn Sie die Tage gerne unter der Terrasse ausklingen lassen, brauchen Sie im Herbst früher, im Sommer später auch eine passende Terrassendach Beleuchtung. Unser Ratgeber zeigt Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Terrassenüberdachung Beleuchtung auf. Machen Sie das Licht an!

Eine Terrasse mit Beleuchtung verschafft Ihnen Zeit. Zeit, die Sie an der frischen Luft verbringen können. Denn während eine Terrassenüberdachung wie Sie in unserem Onlineshop in großer Auswahl kaufen können, über Ihnen vor Regen schützt und auch die nach dem Untergang der Sonne aufkommende Kühle abhält, bringt die Terrassendach Beleuchtung Ihnen Licht in der einsetzenden Dämmerung und Nacht. Sie können solange draußen bleiben, wie Sie wollen! Lichtquellen gibt es heute vielerlei Art. Und so lässt sich die Terrassenbeleuchtung auch auf verschiedene Weise realisieren – für jede Terrasse individuell, ganz nach Ihrem Geschmack! Wie, das zeigen wir Ihnen jetzt.

Licht für die Terrasse – von unten, von oben, von den Seiten, im Raum

Lichtquellen können Sie an vielen Stellen auf der Terrasse einsetzen. Je nachdem, welches Licht Sie verwenden und wo sie es platzieren, wird die Terrasse unterschiedlich beleuchtet, ganz gleich ob diese überschaubar oder verwinkelt, groß oder klein ist. Die Terrassenbeleuchtung kann zeitweilig installiert werden oder dauerhaft, fest verbaut oder mobil. Manche Leuchtmittel bringen rundum Licht ins Dunkel, andere strahlen abgeschirmt oder zielgerichtet.

  • Bodenlicht ist dekorativ, strukturiert und begrenzt die Terrassenfläche. Meist reicht eine Bodenbeleuchtung alleine nicht, um für die nötige Grundhelligkeit auf der Terrasse zu sorgen, aber sie machen das Bewohnen der Terrasse sicherer, vor allem dann, wenn sie mögliche Gefahrenstellen wie Stufen beleuchten.

  • Wandleuchten sorgen ebenfalls für Grundhelligkeit, können Sie aber auch unangenehm blenden.

  • Wie im Haus die Zimmerdecken bietet auch das Terrassendach Platz für Beleuchtung – und um eben diese Terrassendach Beleuchtung geht es uns heute im Besonderen, denn Deckenleuchten sorgen für eine gute allgemeine Grundhelligkeit und blenden nicht.

  • Neben diesen meist fest installierten Leuchtmitteln haben Sie selbstverständlich auch die Möglichkeit, auf der Terrasse mobile Steh- und Tischleuchten aufzustellen. Alternativ sind Erdspießleuchten denkbar, zumindest an der Terrassenbegrenzung oder in standsicheren Gefäßen von Terrassenpflanzen.

Licht für die Terrasse – mit und ohne Strom

Die Terrassenbeleuchtung lässt sich einerseits strombetrieben auslegen, wobei als Stromquelle sowohl das haushaltsübliche Stromnetz als auch eine Solarstrom-Anlage oder ein Akku dienen können. Manche Leuchtmittel haben die Solarmodule auch direkt an Bord und versorgen sich somit selbst mit dem nötigen Betriebsstrom. Eine Alternative zur elektrifizierten Beleuchtung ist andererseits natürliches Kerzenlicht. Beides, elektrisches Licht wie Kerzenlicht, braucht entsprechende Sicherheitsvorkehrungen, denn die Terrassenbeleuchtung ist, zumindest zum Teil, Wind und Wetter ausgesetzt. Wer auf der Terrasse hängende oder stehende Kerzenleuchter verwendet, sollte hinsichtlich des Brandschutzes die selbe Vorsicht walten lassen wie im Innenraum, sprich: das Feuer nicht unbeaufsichtigt lassen.

Unser Tipp: Achten Sie daher beim Kauf von elektrisch betriebenen Leuchtmitteln für die Terrasse darauf, ob diese für den gewünschten Einsatz geeignet sind. Auskunft über die Eignung geben die sogenannten Schutzklassen: Die in der Angabe IPX4 an dritter Stelle stehende Ziffer steht dabei für die Schutzqualität vor Fremdkörpern. Je nachdem, welche Ziffer anstelle des X steht gilt:

  • 0 = kein Schutz
  • 1 = geschützt gegen feste Fremdkörper >/= 50 Millimeter (mm)
  • 2 = geschützt gegen feste Fremdkörper >/= 12,5 mm
  • 3 = geschützt gegen feste Fremdkörper >/= 2,5 mm
  • 4 = geschützt gegen feste Fremdkörper >/= 1 mm
  • 5 = staubgeschützt
  • 6 = staubdicht

Die in der Angabe IP4X an vierter Stelle stehende Ziffer steht dabei für die Schutzqualität vor Feuchtigkeit. Je nachdem, welche Ziffer anstelle des X steht gilt:

  • 0 = kein Schutz
  • 1 = geschützt gegen senkrecht auftreffendes Tropfwasser
  • 2 = geschützt gegen schräg auftreffendes Tropfwasser
  • 3 = geschützt gegen Sprühwasser
  • 4 = geschützt gegen Spritzwasser
  • 5 = geschützt gegen Strahlwasser
  • 6 = geschützt gegen starkes Strahlwasser
  • 7 = geschützt gegen zeitweiliges Untertauchen
  • 8 = geschützt gegen dauerndes Untertauchen

Terrassendach Beleuchtung: Geeignete Leuchtmittel für die Terrassenüberdachung

Auf der Terrasse bildet das Terrassendach die Raumdecke. Dort angebrachte oder eingebaute Deckenleuchten können Sie als Grundbeleuchtung einsetzen. Bewährt haben sich folgende Leuchtmittel:

Klassische Deckenleuchten und Deckenlampen: Das Wohn- und Esszimmer im Freien

Deckenleuchten für den Außenbereich gibt es in ähnlich großer Vielfalt wie für Innenräume. Ob Sie Kronleuchter und Deckenlampe hoch oben direkt unter das Terrassendach montieren (Grundbeleuchtung) oder tiefer über einen Tisch hängen (Platz- oder Ambientebeleuchtung), ist Ihnen und Ihren Vorstellungen zur Gestaltung Ihrer Terrasse überlassen. Sie sollten bei Esstisch-Deckenlampen nur bedenken, dass Sie sich damit beim Terrasse einrichten vergleichsweise festlegen – der Tisch sollte dann möglichst am festen Platz stehen bleiben. Andernfalls drohen Kollisionen zwischen Kopf und Lampe. Als eigentliche Leuchtmittel in den Deckenlampen sollten Sie auf energiesparende, langlebige und dimmbare LED-Leuchten setzen. Die gibt es in verschiedenen Lichtfarben, Formen und Größen.

Halogen- und LED-Spots: Sternenhimmel unterm Terrassendach

Moderne Halogen- oder noch besser LED-Spots wirken im Vergleich zu klassischen Deckenleuchten minimalistischer, bieten Ihnen aber viel Gestaltungsspielraum. Gleichmäßig installiert, leuchten sie die Terrasse optimal aus. Wer's romantischer haben möchte, kann die Spotlichter (Punktlichter) in den Dachsparren der Terrassenüberdachung "verstecken" und erzielt damit einen Sternenhimmeleffekt.

Exkurs: Terrassendach Beleuchtung: Was ist besser - Halogen- oder LED-Licht?

LED-Spots punkten gegenüber Halogen-Spots mit einem geringeren Energieverbrauch und daraus resultierend mit geringeren Stromkosten sowie einer sehr langen Lebensdauer. Sie eignen sich sowohl für Terrassendachkonstruktionen aus Holz als auch aus Aluminium. Da sich nicht alle LED-Spots mal eben so austauschen lassen, sollten Sie schon bei der Anschaffung des LED-Sternenhimmels unterm Terrassendach auf die einfache Austauschbarkeit der Modelle achten.

LED-Lichtleisten, -Lichtstreifen und -Lichtbänder: Flexible Leuchteffekte für verschiedene Anlässe

Großer Beliebtheit erfreuen sich LED-Lichtleisten (handelsübliche Bezeichnungen sind auch LED-Lichtstreifen oder -bänder). Diese lassen sich flach in die Dachsparren einfräsen. Je nach Anordnung der Lichtleisten erzielen Sie damit eine gleichmäßige Grundhelligkeit oder erleuchten bestimmte Terrassenbereiche extra stark. Sogenannte LED-Lauflicht-Streifen sind noch flexibler: Hier haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Leuchteffekten. Zum Beispiel können Sie nur einzelne Lichtpunkte auf den Streifen statisch oder dynamisch leuchten lassen.

Unterglas-Markisen mit Terrassendachbeleuchtung: Praktische 2-in-1-Lösung

Im Fachhandel finden Sie darüber hinaus automatisierte Unterglas-Markisen für Terrassenüberdachungen, die neben dem Sonnenschutz gleich eine einfache Terrassendach Beleuchtung mitbringen. Je nach Fabrikat steckt diese dann

  • in der Tuchkassette der Markise,

  • in den seitlichen Führungsschienen der Markise

  • oder gar im Ausfallprofil der Markise, so dass Sie mit dem Stand der Markise auch die Beleuchtung variieren können.

Mit einer Unterglas-Markise mit Beleuchtung schaffen Sie sich demnach ein praktisches 2-in-1-Produkt an: Denn der Motor, der die Markisen bewegt, wird mit Strom betrieben. Ein Stromanschluss muss also vorhanden sein. Und damit ist auch Strom für die Beleuchtung da. Beide Funktionen lassen sich komfortabel per Fernbedienung steuern.

Smarte Leuchtmittel als Terrassendach Beleuchtung

Der Fortschritt macht nicht an der Terrassentür halt. Moderne Technik fürs smarte Zuhause gibt es auch für die Terrassenüberdachung Beleuchtung. Die Zeiten von Licht an! Und Licht aus! Sind längst vorbei. Smarte Terrassendach Beleuchtung ist

  • in der Helligkeit variabel (dimmbar)

  • in unterschiedlichen Lichtfarben erhältlich (von Warmweiß über Universalweiß bis hin zu Tageslicht)

  • in den RGB-Lichtfarben zwischen sattem Rot und mildem Grün variabel

  • mit automatischem Farbwechsel, Lichteffekten und unterschiedlichen Lichtszenarien zu haben

  • komplett fernbedienbar – per Smartphone oder Tablet oder ganz direkt

10 außergewöhnliche Ideen für Terrassendach Beleuchtung

Sie suchen nach einer Terrassendach Beleuchtung für außergewöhnliche Momente? Dann haben wir hier ein paar dekorative Ideen für Sie zusammengetragen.

  • Für romantische Stunden auf der Terrasse können Sie Lichtnetze unter dem Terrassendach spannen und auf die Schnelle einen Sternenhimmel schaffen.

  • Für Partys auf der Terrasse eignen sich nackte Lichterketten als Partybeleuchtung, die Sie an der Terrassenüberdachung befestigen und wie Lichtregen an deren Rändern herunterfallen lassen.

  • Wer den Lichterregen noch mit leicht wehenden Stoffen kombiniert, ist im Nu im Orient angekommen.

  • Lichterketten mit hübschen Leuchtkörpern (Girlanden) können Sie sogar thematisch zum Anlass der Terrassen Beleuchtung aufhängen.

  • Oder Sie füllen Lichterketten/Kerzen in schöne Gefäße aus Glas (Flaschen, Gläser), lichtdurchlässigem Papier (Lampions) oder gelöchertem Metall (orientalische Lampen, Obstsiebe) und hängen diese unter die Terrassendecke.

  • Romantisch sind auch mit Lichterketten umwickelte Zweige oder Farne, die Sie an der Terrassendecke befestigen.

  • Haben Sie eine alte Holzleiter, die Sie unter der Terrassendecke baumeln lassen können? Dann ist diese die perfekte Halterung für Leuchtmittel aller Art.

  • Ein einzelner Kronleuchter kann mit Lichterketten oder Kerzen bestückt werden und zu einem bestimmten Anlass strahlend leuchten.

  • Schauen Sie sich in Ihrem Haushalt um! Haben Sie leere Käfige, überdimensionale Deko-Buchstaben oder Hula-Hopp-Reifen? Auch diese können Leuchtmittel tragen und in Szene setzen.

  • Besitzen Sie einen Baldachin aus Stoff, zum Beispiel im Kinder- oder Schlafzimmer? Hängen sie ihn doch mal unter die Terrassendecke und drapieren Sie außen rum üppig Lichterketten – schon ist das selbstgemachte Lichterzelt erschaffen!

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Terrassenüberdachungen, wie die Terrassenüberdachung Terri Serie-3. Noch mehr Inspiration finden Sie auf unserem Pinterest-Kanal. Dort haben wir Ihnen viele schöne Boards rund um Haus und Garten für Sie zusammengestellt. Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©iStock/chandlerphoto
Artikelbilder: Bild 1: ©iStock/Jakob Mazur; Bild 2: iStock/Alena Kravchenko; Bild 3: ©iStock/trainman111; Bild 4: iStock/Ekaterina_Lin; Bild 5: ©iStock/Antagain; Bild 6: ©GartenHaus GmbH; Bild 7: ©iStock/Vladdepp; Bild 8: iStock/AleksandaNarkic