Dachpappe entsorgen: Das gilt es zu beachten

Sie decken das Dach Ihres Gartenhauses neu und wollen die alte Dachpappe entsorgen? Dann bedenken Sie: Dachpappe, ob neu (zum Beispiel Verschnittstücke oder zu viel gekauftes Material) oder alt (von einer Dachsanierung) zählt als Sondermüll, der fachgerecht und zeitnah entsorgt werden muss, da er nicht auf dem eigenen Grundstück gelagert werden darf. In diesem Ratgeber haben wir alle Infos gesammelt, die Sie für die Entsorgung Ihrer Dachpappe beachten müssen.

Was ist Dachpappe?

Dachpappe bzw. ihre Vorläufer werden schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts zum Schutz von einfachen Holzdächern verwendet. Die Schutzmaßnahme bezog sich damals wie heute auf die Einflüsse von Regenwasser und Sonnenlicht.

In der Urform bestand Dachpappe aus einem mit Teer bestrichenen Pappmaterial (daher die Bezeichnung „Pappe“). Die Verwendung von Teer ist bei Dachpappen mittlerweile aufgrund seiner gesundheitsschädlichen Eigenschaften nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten EU verboten. Der Teer, welcher bei den ersten Dachpappen als Schutzschicht diente, wurde aus Steinkohle gewonnen. Statt diesem Teer wird nun Bitumen als Beschichtungsmaterial verwendet, das mit Kies oder Sand vermengt wird.

Bei der Dachpappe handelt es sich um einen flexiblen Baustoff, der meist in Rollenform vorliegt. Nach dem Ausrollen wird die Dachpappe auf dem vorgesehenen Untergrund aufgebracht und danach entweder festgenagelt oder mit einem speziellen Tacker fixiert. Je nach Größe des Untergrunds müssen mehrere Bahnen nebeneinander verlegt werden. Daher ist Dachpappe zwar nicht vollkommen wasserdicht, sollte aber dennoch in der Lage sein, das Holz weitgehend vor den Witterungseinflüssen durch Regen und Sonne zu schützen.

In Fällen, in denen ein hundertprozentig wasserdichter Überbau von Holzdächern unerlässlich ist, kommen Dachpappen mit einem erhöhten Bitumenanteil zum Einsatz. Diese Dachpappen ähneln den Bitumenschweißbahnen, die beim Abdichten von Wohnhäusern auf dem Dachstuhl verlegt werden. Das Holzdach wird zunächst mit mehreren Bahnen Dachpappe belegt. Danach werden die einzelnen Bahnen auf dieselbe Weise fixiert, wie dies bei Dachpappen mit normalem Bitumenanteil der Fall ist. Schließlich wird die Bitumenbeschichtung durch Hitzeeinwirkung verflüssigt, wodurch sich die einzelnen Bahnen miteinander verbinden und eine in sich geschlossene Oberfläche bilden. Nach dem Abkühlen ist diese Schicht erstens absolut wasserdicht und zweitens weitgehend wasserabweisend.

Von der Dachpappe zu den Dachschindeln, in diesem Video zeigen wir, wie Sie es richtig verlegen:

Wann muss Dachpappe entsorgt werden?

Wir hatten es bereits angeschnitten: Der Entsorgungsfall könnte beispielsweise dann entstehen, wenn Sie Dachpappe selbst verlegen und dabei entsprechenden Verschnitt produzieren oder zu viel Material eingekauft haben. In den meisten Fällen wird das Entsorgen jedoch dann notwendig, wenn eine Dachsanierung, z. B. beim Gartenhaus, ansteht.

Geben Sie diese bei einem Fachbetrieb in Auftrag, so kümmert sich das Unternehmen in der Regel auch um die Entsorgung des Altmaterials, insbesondere der Dachpappe. Allerdings müssen Sie sich darüber im Klaren sein, die Entsorgung entsprechend teuer bezahlen zu müssen.

Wer das Dach seines Gartenhauses oder seiner Terrassenüberdachung selbst saniert, könnte auf die Idee kommen, einfach neue Dachpappe über der alten zu verlegen, letztere also auf dem Dach montiert zu lassen. Experten raten dazu allerdings nicht. Der Dachstuhl hat durch die zusätzlichen schweren Bahnen eine weit höhere Last zu tragen, außerdem entstehen insbesondere im Sommer zwischen den einzelnen Schichten hohe Temperaturen.

Beim Entsorgen der Dachpappe richtig vorgehen

Dachpappe enthält gesundheitsschädliche Stoffe. Daher ist es wichtig, beim Entfernen und Entsorgen vorsichtig vorzugehen und sich zu schützen - mit geeigneten Handschuhen und einer Atemmaske. Besonders wichtig ist ein guter Schutz bei älterer Dachpappe, denn sie kann u. a. Teer und Asbest enthalten. Aber auch Dachpappe neueren Datums ist nicht unbedingt förderlich für die menschliche Gesundheit.

Wer wissen möchte, ob und wie viel seine Dachpappe mit Schadstoffen belastet ist, kann diese von einem Fachmann analysieren lassen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 100 - 200,-.

Entsorgung von Dachpappe auf dem Wertstoffhof

In jeder größeren Gemeinde und in allen Städten gibt es sogenannte Wertstoffhöfe, manchmal auch als Bauhof oder Recyclinghof bezeichnet. Sie nehmen Bauschutt, Holz, Gartenabfälle, Sperrmüll etc. an - teilweise kostenlos, teilweise auch gegen eine Entsorgungsgebühr. Wie hoch diese ausfällt, hängt vom Material und natürlich von der angelieferten Menge ab.

Vorsicht: Viele Wertstoffhöfe schreiben bei Gefahrgütern vor, wie diese angeliefert werden müssen. So kann es bei Dachpappe zum Beispiel sein, dass Sie die Bahnen zunächst einrollen und in Plastikfolie verpackt müssen. Andernfalls wird sie der Wertstoffhof nicht annehmen. Im Zweifel sollten Sie sich vor der Anlieferung über die Bedingungen erkundigen, entweder auf der Internetseite des betreffenden Entsorgers oder durch einen Anruf. Und auch die Stadtverwaltungen halten in der Regel entsprechende Informationen bereit.

Größere Mengen an Dachpappe im Container entsorgen

Containerdienste haben viele Menschen bereits mehrmals im Leben in Anspruch genommen, zum Beispiel wenn der Polterabend gefeiert werden soll oder beim letzten Umzug. Auch bei einer Sanierung werden oft Container benötigt. Besonders für die Entsorgung von Gefahrstoffen bieten sich Containerdienste an. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Gefahrstoffe werden von Experten fachgerecht entsorgt
  • Sie müssen die Dachpappe nicht selbst in Ihrem Fahrzeug transportieren
  • Sie müssen die Dachpappe nicht aufwendig einpacken
  • Größere Mengen werden oft günstiger entsorgt als über den Wertstoffhof

Zunächst sollten Sie einen Preisvergleich durchführen und Angebote der verschiedenen Containerdienste einholen. Dazu ist es wichtig, die entsprechenden Daten bereitzuhalten. Sie sollten grob überschlagen, welche Menge an Dachpappe zu entsorgen ist (in Quadratmetern), damit die dazu passende Containergröße bestimmt werden kann. Teilweise bieten die Containerdienste auch die Hilfe von Mitarbeitern an, wenn es um das Befüllen des Containers geht.

Unser Tipp: Das korrekte Berechnen der Containergröße ist sehr wichtig. Wird ein zu kleiner Container bestellt, muss u. U. ein zweiter her, der die Kosten deutlich in die Höhe treibt. Ist der gewählte Container dagegen zu groß, verschenken Sie unnötig Geld.

Bedenken Sie außerdem, dass die Entsorger in der Regel sortenreine Stoffe fordern. Das bedeutet: Es dürfen an der Dachpappe keine größere Anhaftungen von weiteren Stoffen vorhanden sein. Kabel, Metalle, Kunststoffe, Holz oder Glas dagegen sind nicht erwünscht.

Was kostet die Entsorgung von Dachpappe?

Natürlich hängen sie Entsorgungskosten für Dachpappe in erster Linie von der Menge ab und davon, ob Sie das Material selbst zum Wertstoffhof bringen oder ob Sie einen Containerdienst beauftragen. Wie gehen im Beispielfall einmal von einer Menge von ca. 100 qm aus - so können Sie auch andere Mengen leicht errechnen.

  • Bei der Eigenentsorgung über einen Wertstoffhof müssen Sie mit Kosten von ca. 500,- rechnen.
  • Bei der Entsorgung per Containerdienst müssen Sie (inkl. Containermiete) mit Kosten von ca. 1.500,- rechnen.

Achtung: Bei dieser Beispielrechnung gehen wir davon aus, dass die zu entsorgende Dachpappe neueren Produktionsdatums ist und kein Asbest und keinen Teer enthält. Falls es sich um älteres Material handelt, können die Kosten deutlich höher ausfallen!

Dachpappe illegal entsorgen - keine gute Idee!

Bei den recht hohen Entsorgungskosten für Dachpappe könnte mancher auf die Idee kommen, sein Material einfach illegal zu entsorgen, etwa im nächsten Wald oder Feldweg. Das sollten Sie auf keinen Fall tun! Über die moralischen Gründe hinaus gibt es inzwischen in fast jeder Stadt und in vielen Gemeinden eine sogenannte „Müllpolizei“, die sich solchen Schweinereien annimmt und versucht, den Umweltsünder zu ermitteln. Sollte das gelingen, drohen - je nach Ort und Menge - Strafen von bis zu 25.000,-.

Unter Umständen günstiger: Dachpappe in Polen entsorgen

Sollten Sie in der Nähe der polnischen Grenze leben, kann es sich unter Umständen für Sie lohnen, Ihre Dachpappe im dortigen Ausland zu entsorgen. Es gibt Unternehmen in Polen, die sich auf die Entsorgung von Gefahrstoffen spezialisiert haben und die ihre Leistungen deutlich günstiger anbieten, teilweise bis zu 50 % günstiger!

Sie sollten allerdings zuvor ausführlich Kontakt mit dem gewünschten Entsorger aufnehmen. Die Regularien sind in Polen bzgl. der Abfallentsorgung in den letzten Jahren deutlich strenger geworden. Die Regierung wehrt sich damit gegen ausufernde Müllimporte und möchte dies zukünftig unterbinden. Nicht jedes Entsorgungsunternehmen nimmt daher mehr Mülllieferungen aus Deutschland an.

Sonderfall Bitumenschindeln entsorgen

Neben Dachpappe haben viele Haus- und Gartenbesitzer auch Bitumenschindeln zu entsorgen. Dazu müssen Sie wissen: Bitumen kommt als sogenannter „Naturasphalt“ auch in natürlicher Form vor, meist wird das Material aber industriell aus Erdöl hergestellt. Auch wenn Bitumen so aussieht: Es ist kein Teer und dünstet bei normalen Umgebungstemperaturen (unter 100 Grad) keine giftigen Stoffe aus.

Im Gegensatz zu Dachpappe bestehen Bitumenschindeln aber nicht komplett aus Bitumen, sondern basieren auf einem stabilisierenden Gerüst aus Glasvlies bzw. Zellulosefasern. Da diese nicht als Gefahrstoffe gelten, können Sie Bitumenschindeln oft günstiger als Dachpappe entsorgen. In den normalen Hausmüll gehören sie aber trotzdem nicht.

Fazit: Dachpappe entsorgen

Mit etwas Vorbereitung und der richtigen Strategie gelingt es Ihnen leicht, Ihre alte Dachpappe und auch ähnliche Stoffe wie Bitumenschindeln zu entsorgen und dafür nicht übermäßig viel Geld auszugeben. Lassen Sie daher den Gedanken unbedingt fallen, die Dachpappe illegal zu entsorgen. Das könnte sehr unangenehme Folgen haben. Und wenn Sie im Rahmen Ihrer Sanierung nach hochwertigem Dachmaterial wie Dachpappe oder Schindeln suchen, erhalten Sie dieses zum bestem Preis bei uns. Schauen Sie sich doch gleich einmal im Shop um.

Mehr zum Thema:

Für zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser werfen Sie doch einen Blick auf unserem Pinterest-Kanal. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Artikel mehr verpassen. Hilfreiche Videos rund um den Aufbau finden Sie auf YouTube.

***
Titelbild: ©GartenHaus GmbH
Artikelbild: Bild 1: ©iStock/Alina555, Bild 2: ©GartenHaus GmbH; Bild 3: ©iStock/Bill Oxford

Bitte wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache:

Die Auswahl der Länderseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Versandoptionen und Verfügbarkeiten beeinflussen. Wir können keinen internationalen Versand anbieten.

Hinweis

Diese Kategorie ist in diesem Land nicht verfügbar.

Dieser Artikel ist in diesem Land nicht verfügbar.

Beim Verlassen der Seite wird der Warenkrob geleert.

Beim Verlassen der Seite wird der Merkzettel gelöscht.

Möchten Sie trotzdem fortfahren?