Der große Umbau: Der Hang geht, das Gartenhaus Julia kommt

Familie Lehmeier suchte ein Gartenhaus, das zum geplanten Umbau ihres Gartens gut passen würde: mit mediterranem Flair wie im Kroatien-Urlaub. Das 5-Eck-Gartenhaus Julia-40 erfüllt ihre Ansprüche punktgenau und ist jetzt ein „grünes Wohnzimmer“ in der neuen Gartenlandschaft mit großer Piazza. Wir zeigen den Aufbau und das wunderschöne Ergebnis.

Sehr beliebt: das 5-Eck-Gartenhaus Julia-40 ISO

Gartenhaus JuliaDas Gartenhaus Julia-40 ISO gehört zu den beliebtesten Gartenhäusern im Sortiment der GartenHaus GmbH. Die supermoderne Optik mit bodentief verglasten Türen und Fenstern ermöglicht das vielfach erwünschte Gefühl eines „Wohnzimmers im Grünen“. Gleich zwei breite Doppeltüren machen das Haus aus verschiedenen Richtungen begehbar. Etwas Besonderes ist auch das sanft ansteigende Walmdach, eine attraktive Kombination aus Zelt- und Satteldach.

Die großzügigen Außenmaße von 588 x 400 cm ergeben eine stattliche Nutzfläche von 21,58 m² – viel Platz zum Wohnen, auch wenn das Wetter mal nicht so schön ist.

Hier ein Blick auf den Grundriss:

Die erste Doppeltür – im Grundriss links – schneidet das vierte Eck schräg ab, sodass sich auf diese Art die namensgebende 5-Eckigkeit ergibt, die das Gartenhaus Julia-40 so offen und einladend wirken lässt.

Dank der Fotos, die uns Herr Lehmeier überlassen hat (herzlichen Dank!) können wir den Aufbau und die beeindruckende Veränderung des Grundstücks zeigen.

Ausgangslage: Ein Hang, der nur Arbeit macht

Das erste Foto zeigt das Wohnhaus von Familie Lehmeier. Gleich vor der Terrasse geht es recht steil abwärts. Der Hang ist von einem gepflegten Rasen bedeckt, ganz links und ganz rechts führen Treppen hinauf zum Haus. Sieht doch alles gut aus, oder?

Wohnhaus in Hanglage

Optik ist allerdings nicht alles. Der Rasen am Hang benötigt Pflege, die auf Dauer auch nerven kann, wie Herr Lehmeier schreibt:

„Das regelmäßige Rasenmähen am schrägen Hügel und die tägliche Beregnung hatten wir so satt, dass wir die Idee zum Gartenumbau mit Gartenhaus, automatischer Beregnung und schönen Sitzflächen hatten.“

Es reifte also ein großer Plan:

  • Der Hang sollte komplett verschwinden und durch eine stabile Mauer ersetzt werden.
  • Darunter und daneben terrassierte, ummauerte Beete,
  • dazwischen eine neue Treppe, die auf eine große, Piazza führen sollte. Mit Platz für Sonnenliegen, einen kleinen Pool,
  • nahtlos übergehend in den Vorplatz des künftigen Gartenhauses gegenüber dem Wohnhaus.

Aber welches Gartenhaus sollte es werden? Die Wahl fiel auf das 5-Eck-Gartenhaus Julia-40 ISO. Mit seinem sanft ansteigenden Walmdach und den bodentiefen Fenstern würde es zum mediterranen Flair gut passen, das sich Familie Lehmeier für den künftigen Garten wünschte.

Der große Umbau startet

Um den schönen Plan zu verwirklichen, stand erst einmal sehr viel Arbeit an. Am Platz des künftigen Gartenhauses stand ein 25 Jahre alter Haselbaum, der leider weichen musste.

Haselbaum muss fallen

Dafür kamen zwei junge Kugelsumpfeichen neben die Hecke am Grundstücksrand, die später einmal Schatten spenden werden.

Randbeet, 2 neue Bäume

Das Beet rund um die neuen Bäumchen wurde als erstes fertig gestellt. Im Vergleich zu dem, was noch kommen würde, eine leichte Übung!

Mit dem Minibagger hat Herr Lehmeier die Grasnarbe abgeschält, alles andere war reine Handarbeit. Das Ergebnis kann sich schon mal sehen lassen!

Beet mit neuen Pflanzen und Bäumen

Als nächstes geht es dem ungeliebten Hang an den Kragen, bzw. an die Treppe, die komplett abgerissen wird.

Abriss der Treppe

Aber das ist erst der Anfang des großen Umbaus! Jetzt geht es gleich mit zwei Baggern richtig zur Sache. Herr Lehmeier berichtet:

„Am 5. Mai begann dann das große Abenteuer Gartenumbau. Zwei Bagger schafften 13 Anhänger Erde aus dem Garten! Der Hügel war weg, die Grube für das Gartenhaus wurde ebenfalls vorbereitet. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass der Sommer 2018 einer der heißesten Sommer der letzten Jahre war. Wir möchten nicht wissen, wie viel Liter Schweiß wir in dieser Zeit gelassen haben…“

Baggerarbeiten

So einen Hang abzugraben ist auch mit dem Bagger keine Kleinigkeit!

Zwei Bagger arbeite am Umbau

Geschafft! Der Hang ist weg, fast fürchtet man um die verbliebene Terrassenmauer, die jetzt direkt am Abgrund steht!

Der Hang ist weggebaggert

Die große Bereinigung mit den Baggern hat auch Platz für das Fundament des neuen Gartenhauses geschaffen.

Das Fundament ist abgesteckt

Eingemessen hat es ein gelernter Maurer und Freund der Familie. So war es kein Problem mehr, die Randsteine aus Beton zu setzen.

Aufbau Fundament

Das Fundament ist fertig: ein Plattenfundament mit Schichten aus verdichtetem Mineralgemisch und Splitt, zuoberst mit früheren Wegsteinen aus dem Garten gepflastert.

Aufbau Fundament

Auch gegenüber im Bereich des ehemaligen Hangs geht es weiter. Die geplanten Mauern bekommen Fundamente. Die dafür nötigen Gräben hat Herr Lehmeier mit dem Spaten ausgehoben!

Mauerfundamente

Das Gartenhaus Julia-40 wird aufgebaut

Schon im April hatte die Spedition das Gartenhaus Julia-40 ISO geliefert. Das große Packstück stand zunächst im Carport und musste warten. Auch jede Menge Steine für Mauern, Wege und die Piazza kamen dazu. Das alles zu verbauen erschien auf einmal fast zu viel:

„Anfang Juni war der Hof voll mit Material. Uns kamen jetzt Gedanken wie: Wie sollen wir das bloß schaffen?“

Anlieferung Gartenhaus Julia-40

Auch wenn zwischenzeitlich mal Zweifel aufkommen: Es geht am Ende immer darum, einfach den nächsten Schritt zu machen. Beim Aufbau des Gartenhauses ist es das Auslegen der Basishölzer auf dem gepflasterten Fundament.

Gartenhausaufbau Basishölzer

Dann folgt Blockbohle um Blockbohle, die einfach ineinander gesteckt werden. So wachsen die Wände zügig heran.

Aufbau der Wände

Hier ist der Korpus schon komplett, Tür- und Fensterrahmen inklusive. Bis zu fünf Personen helfen hier mit, nur sind sie nie alle gleichzeitig zu sehen.

Gartenhaus-Korpus ist komplett

Die Dachbalken sind montiert, die das schicke Walmdach tragen werden.

Gartenhausaufbau Dach

Zuletzt kommen die Dachbretter, die den Abschluss bilden und das Dach strukturell abdichten.

Montage der Dachbretter

Das Dach ist fertig aufgebaut, es fehlt nur noch das Einhängen der vorderen Doppeltür.

Dachaufbau komplett

Auch der Innenausbau schreitet voran. Hier sieht man noch ein letztes Mal die Pflasterung des Fundaments.

Innenboden noch im Bau

Der Boden bekommt eine Dämmung aus Styroporplatten, die zwischen die Basishölzer gelegt werden. Abgedichtet mit wasserdichtem Spezialsilikon hat Feuchtigkeit von unten hier keine Chance mehr!

Innenboden, Dämmung

Gleichzeitig wird auf dem Dach weiter gearbeitet. Auf eine erste Schicht Dachpappe kommen ganz besondere Dachschindeln. Was es damit auf sich hat, schreibt uns Herr Lehmeier:

„Da wir auch für unser Dach einen mediterranen Look haben wollten, entschieden wir uns für Schindel der Marke Ondulone Bardoline Master Coppo mit der Farbe Terracotta. Diese waren zwar im Verhältnis zu Schindeln aus dem Baumarkt sehr teuer, aber Qualität und Aussehen hatten uns überzeugt. Von weiten könnte man denken, es wären echte Terracotta-Schindeln.“

Montage der Dachschindeln

Und ja, das Dach sieht wirklich aus wie viele Dächer in südlichen Ländern! Im Innenraum ist mittlerweile der Holzboden fast fertig, in einem dunklen Holzton lasiert, der dem Anstrich außen entspricht. Das ist das Werk von Frau Lehmeier, während sich der Herr des Hauses dem Mauerbau am ehemaligen Hang widmet.

Rund ums Gartenhaus nimmt auch der Boden Gestalt an und bekommt eine schöne Pflasterung aus Steinen Marke „Lachendorfer rustikal gerumpelt“.

Gartenhaus Julia-40 ISO komplett

Vor dem Wohnhaus wird sehr viel Material bewegt, die letzte Terrassenmauer ist gefallen. Die neue Treppe steht schon, ebenso die Stützmauern und ein großer Teil der Piazza. Was für eine Herkules-Arbeit!

Neue Mauer am Wohnhaus

Es würde jeden Rahmen sprengen, alle weitere Arbeiten am „großen Umbau“ zu zeigen! Wege und Plätze unterbauen, füllen, verdichten und pflastern, großflächig Rollrasen verlegen, unzählige An- und Abtransporte managen und bewältigen, die Beete gestalten – Familie Lehmeier hat wirklich keine Mühen gescheut, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen!

Gerne zeigen wir das wunderschöne Ergebnis der vielen Anstrengungen – und fangen natürlich beim Gartenhaus an.

Rundum komplett inklusive der umgebenden Pflasterung ist das Gartenhaus Julia zu einem Schmuckstück im neuen Garten geworden.

Gartenhaus Julia-40 ISO

Die Einrichtung:  Tresen, Esstisch, TV – alles da!

Schön, dass uns Familie Lehmeier auch einen Blick ins Innere des neuen Gartenhauses gestattet. Schon der Eingang wirkt offen und freundlich. Es fällt gleich auf, wie gut die Farbgestaltung sich von außen nach innen durchzieht.

Gartenhaus Julia-40 ISO mit offener Tür

Ein großer, ausziehbarer Esstisch aus Holz, umgeben von ebensolchen Stühlen und einer hölzernen Sitzbank mit Polstern bietet Platz für gemütliche Runden. Direkt daneben steht ein klassisches Vitrinenbuffet, schön abgebeizt und frisch lasiert.

Einrichtung Gartenhaus Julia-40

Daran anschließend füllt ein zünftiger Tresen die Ecke – mit allem, was dazu gehört. Sogar eine Tafel zum Anschreiben hängt an der Wand, daneben ein TV für fröhliche Film- und Fußball-Abende. Auch an aktiv-sportliche Aktivitäten ist gedacht, hier kann tatsächlich Dart gespielt werden!

Einrichtung Gartenhaus Julia-40

So ein Tresen ist immer einen Blick aus größerer Nähe würdig! Nichts fehlt, was für den Betrieb eine Bar nötig wäre. Und die Deko in Form witziger Plakate sorgt für die richtige Stimmung.

Einrichtung Gartenhaus Julia-40

Rechts findet auch noch ein Stehtisch Platz, so dass auch Events mit mehr Gästen möglich sind.

Stehtisch

Diese finden nicht nur drinnen, sondern auch draußen genügend Platz. Weitere Sitzgelegenheiten, Tische und Stehtische laden zum Verweilen ein. Nachts wirkt das Gartenhaus sogar richtig verlockend, hier ein paar ganz späte Stunden zu verbringen!

Gartenhaus Julia-40 bei Nacht

Vom Wohnhaus aus gesehen übersieht man die Piazza, die jetzt Wohnhaus und Gartenhaus verbindet. Das Pflaster mit den „rustikal gerumpelten“ Steinen sieht wunderschön aus!

Gartenhaus Julia-40 bei Nacht

Der großen Umbau ist gelungen!

Bei Tag sieht der neue Garten mit dem Gartenhaus Julia nicht weniger schön aus. Die gewünschte mediterrane Atmosphäre ist gelungen, jetzt auch unterstützt durch die vielen Kübelpflanzen, eingetopft in Pflanzgefäßen im Terrakotta-Look.

Gartenhaus Julia-40 ISO mit Umgebung

Ausblick aufs Wohnhaus

Vom Gartenhaus aus hat man freien Blick auf das Wohnhaus, dessen Umgebung sich geradezu spektakulär verändert hat! Kein Hang mehr, sondern helle Mauern, terrassierte Beete, neue Treppen und eine wunderschöne Bepflanzung – eine großartige Leistung!

Hier noch einmal im Zusammenhang, von einer anderen Ecke des Grundstücks aus gesehen. Links das Gartenhaus, rechts das Wohnhaus, dazwischen die verbindende Piazza.

Gartenpanorama

Von oben betrachtet fällt das schicke Dach besonders ins Auge! Die Sitzgruppe steht jetzt am Gartenhaus, vor dem Wohnhaus lädt ein sommerlicher Pool zum Baden ein, daneben zwei Sonnenliegen zum Relaxen.

Gartenhaus Julia-40 ISO von oben

Die viele Arbeit hat sich wirklich gelohnt! Wir gratulieren Familie Lehmeier zum gelungenen großen Umbau und wünschen viele Jahre Freude mit dem Gartenhaus Julia-40 ISO!

Mehr zum Thema?

Oder suchen Sie zusätzliche Inspiration rund um die Gartengestaltung? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

***

Titelbild: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt,
Artikelbilder: Bild 1-2: ©GartenHaus GmbH, Bild 3-38 ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt

Kundenprojekte

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.